Fortbildung im Bereich Atmung, Sprechen, Stimme

Stottertherapie im Konzept Schlaffhorst-Andersen

„Fließend sprechen kann ich – und stottern“ – Stottertherapie im Konzept Schlaffhorst-Andersen

Leitung Marie-Luise Waubert-de-Puiseau Jörn Edling

Es gibt zahlreiche Techniken, die den Sprechfluss verbessern, jedoch: Was verhilft zu einer flüssigen, authentischen und ausdrucksstarken Rede? Welcher inneren Einstellung bedarf es zum eigenen Sprechen und zum Zuhörer? Wie können die Mitteilung und der Kontakt in der Kommunikation im Vordergrund bleiben, auch wenn das Stottern „dazwischenfunkt“?

Aus therapeutischer Sicht und der des Betroffenen legen wir in diesem Seminar zum Thema Stottern nicht nur den Fokus auf den Übertrag der flüssigen Rede in die Spontansprache, sondern auch auf den toleranten Umgang mit einem zeitweilig gestörten Redefluss.

Zielgruppe: Atem-, Sprech- und Stimmlehrerinnen und –lehrer; Logopädinnen  und Logopäden, Sprechtherapeutinnen und –therapeuten, Betroffene

Zur Übersicht über alle Seminare des BNTT 

Teilnahmebedingungen und Anmeldung

 

 

Stimmtherapeutische Weiterbildung

Stimmtherapeutische Weiterbildung

Fortbildungsreihe über 5 Wochenenden

Das Institut Schlaffhorst-Andersen (ISA) bietet eine Weiterbildung für Logopäden, Sprachtherapeuten, Sprecherzieher, Gesangspädagogen und andere Fachkräfte angrenzender Berufsgruppen an.

Beginn der Seminare:
- in Bad Nenndorf: 27.01.2017 und 12.01.2018
- in München: 07.10.2017
Jetzt informieren