Fortbildung im Bereich Atmung, Sprechen, Stimme

Laute und ihre Wirkungen

Stimmtherapeutische Weiterbildung mit ISA-Zertifikat

Übungen mit Lautgruppen, Klausur
Theorie: Laute und ihre Wirkungen

Inhalte Clara Schlaffhorst und Hedwig Andersen teilten die Laute der deutschen Sprache anhand ihrer „Charaktere“ in unterschiedliche Gruppen ein. Sie erkannten, dass Artikulations-,  Kehlkopf- und Atemmuskulatur in Wechselwirkung zueinander stehen, und entwickelten Methoden, um mit den Lauten an diesen Bereichen zu arbeiten. Dabei stellten sie fest, dass die verschiedenen Lautgruppen ganz unterschiedliche und eigene Wirkungen auf Artikulation, Stimme, Atmung, Körper und Ausdruckskraft haben.Die TeilnehmerInnen erhalten Einblicke in alle Lautgruppen und lernen diese auf verschiedene therapeutische Situationen zu übertragen. Dies wird an gezielt ausgesuchten Texten erfahrbar und hörbar gemacht.
Dozentin Dozentin, Referentin Veronika Molin

Veronika Molin unterrichtet als staatlich geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin im therapeutischen, künstlerischen und pädagogischen Bereich. Für Therapeuten, Lehrer, Studenten und Schauspieler leitet sie zahlreiche Workshops und Weiterbildungen.

Als Dozentin arbeitet sie für das Institut Schlaffhorst-Andersen (ISA) sowohl in München als auch in Bad Nenndorf und ist Konzeptleiterin der Stimmtherapeutischen Weiterbildung mit ISA-Zertifikat.

 

 

 

Stimmtherapeutische Weiterbildung

Stimmtherapeutische Weiterbildung

Fortbildungsreihe über 5 Wochenenden

Das Institut Schlaffhorst-Andersen (ISA) bietet eine Weiterbildung für Logopäden, Sprachtherapeuten, Sprecherzieher, Gesangspädagogen und andere Fachkräfte angrenzender Berufsgruppen an.

Beginn der Seminare:
- in Bad Nenndorf: 27.01.2017 und 12.01.2018
- in München: 07.10.2017
Jetzt informieren